Röstwoche – Die Ausbildung zum Röstmeister

Das Rösten der Kaffeebohne gehört zu den hohen Künsten der Branche.
In der Röstwoche erhalten Sie das theoretische Werkzeug, das Sie zum Rösten benötigen und sammeln praktische Erfahrungen im Umgang mit Rohkaffee und seiner Weiterverarbeitung.
Kaffeeexperten mit jahrelanger Rösterfahrung gewähren spannende Einblicke in ihr Handwerk.
Neben der reinen Verfahrenstechnik lernen Sie, worauf Sie bei der Planung einer Rösterei achten sollten, wie man die Kaffeebohnen richtig mischt, um einen harmonischen Blend zu erhalten. Sie erstellen Geschmacksprofile und erfahren, worauf es bei einer Verkostung wirklich ankommt.
Am Ende dieses einwöchigen Seminars wird Sie Ihr erworbenes Wissen in die Lage versetzen, Spezialitätenkaffees selber zu rösten. Diese Seminarwoche ist ein Muss, wenn Sie sich mit einer Rösterei selbständig machen möchten.

Zielgruppe:

  • Röstereibesitzer
  • Existenzgründer
  • Rohkaffeehändler
  • Selbständige
  • Röstefixe

Agenda

Tag1:

Kaffeewissen: Was macht Spezialitätenkaffee eigentlich so speziell? Was sind eigentlich die Vorteile solcher Kaffees gegenüber denen der Industrie? An diesem Tag lernen Sie den Grundgedanken des SlowFood-Kaffees kennen, vom Anbau bis in die Tasse, Ein Röster ist in erster Linie ein Kommunikator von Qualitäten. Preislich kann keine Privatrösterei mit einer Industrierösterei mithalten. Daher kommt es darauf an, mit USPs zu glänzen und Alleinstellungsmerkmale auch kommunizieren zu können.

Tag2:

Betriebswirtschaftlicher Hintergrund: An diesem Tag werden die Grundlagen zur Eröffnung der eigenen Rösterei gelegt. Es gibt viele Anschaffungen und Auflagen, die man erst einmal nicht im Hinterkopf hat, die später dann zu Fehlplanungen und unangenehmen Zusatzkosten führen können.

Tag3:

Rösttheorie und Praxis: Das Rösten von Kaffee ist ein chemisch-physikalischer Prozess. An diesem Tag wird bis zum bitteren Ende geröstet. Los geht es an einem Probenröster von Probat, ein kleiner Röster mit einem schwierigen Handling. Wer diesen Röster beherrscht, beherrscht alle Röstanlagen in allen erdenklichen Größen.

Tag4:

Qualitätsmanagement: Aufbauend auf dem dritten Tag werden die Röstungen des Vortages verkostet und Geschmacksprofile erstellt. Für viele Röster liegt in diesem Bereich der Arbeit der Keyskill eines guten Rösters.

Tag5:

Rösten unter Wettbewersbedingungen & Blending: Los geht es! Wurde in den vergangenen Tagen immer mal wieder am Diedrich-Röster der Berliner Kaffeerösterei unter Anleitung geröstet, trägst du heute die Verantwortung ganz allein. Sie rösten Kaffees für die Distribution der Berliner Kaffeerösterei und sind dafür zuständig den 12kg-Röster alleinverantwortlich zu bedienen. Darüber hinaus wird die Gruppe gesplittet. Wer nicht röstet, ist damit beschäftigt, aufbauend auf Tag 3 und 4 Kaffeeblends zu erstellen und diese vorzustellen. Eigene Blends sind weitere Differenzierungsmerkmale zu anderen Röstern, womit sich der Kreis zu Tag 1 schließt.

Seminardauer:
Fünftagesseminar

Zeiten:
Täglich 9:30-17:00Uhr

Teilnahmegebühr:
1.500€ (zzgl. 19% USt.) pro Person

Teilnehmerzahl:
Mindestens 2 Personen
Maximal 4 Personen

Termine

Zeige Kurse auf: Deutsch Englisch
KW 43 Datum Blockkurse Einzelkurse Sprache Preise
(zzgl. 19% USt.)
Ersparnis Anzahl Sitze
Mo-Fr 24.10. - 28.10.
Röstwoche
Deutsch € 1500 € 0
KW 47 Datum Blockkurse Einzelkurse Sprache Preise
(zzgl. 19% USt.)
Ersparnis Anzahl Sitze
Mo-Fr 21.11. - 25.11.
Röstwoche
Deutsch € 1500 € 0 Anmeldung
KW 48 Datum Blockkurse Einzelkurse Sprache Preise
(zzgl. 19% USt.)
Ersparnis Anzahl Sitze
Mo-Fr 28.11. - 02.12.
Röstwoche
Englisch € 1500 € 0 Anmeldung
Drucken